Sensei Paul Fedtke, Cheftrainer

Paul Fedtke erlernte die Karate-Kunst zunächst in der Schweiz und später viele Jahre lang in Südafrika unter dem südafrikanischen Karate-Pionier Stan
Schmidt (heutiger Chiefinstructor der JKA-International für die Weltregion Afrika/Vorderasien).

 

Nach einem halbjährigen Training im Honbu-Dojo der JKA in Tokio legte er dort 1972 die Prüfung zum Schwarzgurt ab.

 



 

Kurz nach der Rückkehr in seine Heimatstadt Melle gründete er hier
1977 den Karate-Verein "Karate Dojo Melle Shojun-Do e. V.". Der Zusatz "Shojun-Do" bedeutet "Weg des Shojun" und erinnert an Paul Fedtkes Freund und Weggefährten Shojun Sugiyama, der ihm beim Aufenthalt in Japan und beim Training im Honbu-Dojo stets zur Seite stand.

 

Shojun Sugiyama trainierte in Japan unter dem Großmeister Sensei Yukio
Mastumoto, der wiederum ein Schüler von Sensei Gichin Funakoshi war, dem "Vater" des heutigen Karate.

 

Bis zum heutigen Tag ist Paul Fedtke, 7. Dan, als Chefausbilder für den Verein tätig.